<img src="images/header.jpg" width="780" height="85" usemap="#KH" border="0">
    Start     |    Glaserei     |    Kontakt     |    Impressum     |    Datenschutz     |    AGB    
AGB  
Allgemeine Geschäftsbedingungen
Fa. Adalbert Krumhorn

1. Anwendungsbereich
Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle unsere Lieferungen und Leistungen.Bei Bauleistungen gelten ausschließlich die Verdingungsordnungen der Bauleistungen (VOB) Teil B u. C in ihrer bei Vertragsabschluß geltenden Fassung.

2. Bestellungen
Die Bestellung stellt ein bindendes Angebot des Kunden dar, dies gilt auch für Bestellungen über Fernkommunikation ( z.B. Telefon, Internet, per E-Mail, Telefax, Brief). Mit der Bestellung einer Ware / Leistung erklärt der Kunde verbindlich diese erwerben / in Anspruch nehmen zu wollen. Durch seine Bestellung erklärt der Kunde sein Einverständnis mit den Geschäftsbedingungen.

3.Leistungen inkl.Einbau und Montage
a)Für alle Lieferungen ohne Einbau ( reine Warenlieferungen ) sind ergänzend die unter Teil II dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen aufgeführten Bedingungen anzuwenden.
b)Entgegenstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Bestellers gelten nur, soweit sie von uns ausdrücklich und schriftlich anerkannt wurden.
c)Nebenabreden und Änderungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit unserer schriftlichen oder fernschriftlichen Bestätigung.
d)Der Kunde wird davon informiert,dass der Auftragnehmer die im Rahmen der Geschäftsbeziehungen gewonnenen personenbezogenen Daten gemäß den Bestimmungen des Datenschutzgesetzes verarbeitet.
e)Die Vertragsbeziehungen regeln sich ausschließlich nach dem in der Bundesrepublick Deutschland geltenden Recht wie es für Inlandsgeschäfte gilt. Das UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen.

Tei II
1. Leistung ohne Montage / alleinige Warenlieferung oder Abholung
Wird nur die Lieferung beweglicher Sachen ohne Einbau vereinbart, gelten ergänzend die nachstehenden Bestimmungen:
a) Angebote sind stets freibleibend.Sie sind im Rechtssinne nur als Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zu verstehen. Der Vertrag kommt erst zustande, wenn wir das Angebot des Kunden (Bestellung/Auftrag) annehmen bzw. durch die Ausführung des Auftrages.
b) Die Lieferung erfolgt ab Eichenhöhe 25 Kakenstorf. Wird die Ware auf Wunsch des Kunden angeliefert, so geht mit der Übergabe an den Transportführer - gleichgültig, ob er vom Besteller, Lieferanten oder von uns beauftragt ist - die Gefahr auf den Käufer über. Dies gilt auch bei Transport mit unseren Fahrzeugen, bei Teil-sowie Frankolieferungen. Versicherungen gegen Schäden irgendwelcher Art werden nur auf Verlangen des Bestellers und für dessen Rechnung geschlossen.
c)Bei Verkäufen ab Lager zur Abholung wird auf Wunsch des Käufers die Ware von uns auf das Fahrzeug abgesetzt. Es ist Sache des Käufers, für eine verkehrssichere Verladung und Befestigung der Ware zu sorgen, sowie dafür, dass das abholende Fahrzeug für den Transport geeignet ist.
Das Abladen ist alleinige Angelegenheit des Käufers.Verlangt der Käufer Hilfeleistung beim Abladen oder Einsetzen, so wird dieser Aufwand zusätzlich in Rechnung gestellt. Die Mitwirkung bei diesen Arbeiten bedeutet jedoch keine Übernahme einer zusätzlichen Haftung oder Gefahrübertragung.
d) Kann die versandbereite Ware aus Gründen, die der Käufer zu vertreten hat, nicht ausgeliefert werden, geht die Gefahr mit Mitteilung der Versandbereitschaft auf den Käufer über. Mehrkosten, die durch eine vom Käufer zu vertretende Verzögerung der Auslieferung entstehen, insbesondere Lager- und Versicherungskosten, gehen zu Lasten des Käufers.

2. Angebote
a) Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich.
An Kostenvoranschlägen, Entwürfen,Zeichnungen und Berechnungen behalten wir uns unser Eigentums- und Urheberrecht vor. Diese Unterlagen dürfen ohne unsere Zustimmung weder genutzt, vervielfältigt noch dritten Personen zugänglich gemacht werden. Sie sind im Falle der Nichterteilung des Auftrags unverzüglich an uns zurückzugeben.
b) Der vereinbarte Werklohn versteht sich - sofern nichts anderes vereinbart ist - stets ab Eichenhöhe 25 Kakenstorf. Der Werklohn ist ein Nettopreis und versteht sich zuzüglich der zum Lieferzeitpunkt geltenden Umsatzsteuer .
c) Die Bewilligung eines Rabattes/ Skontos bzw. eines Angebotes erfolgt stets unter der Bedingung, dass unsere Forderungen im Übrigen fristgemäß in voller Höhe bezahlt werden.

3. Liefer - und Leistungszeit
Liefertermine gelten als unverbindlich. Lieferverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund nicht vorhersehbarer Ereignisse berechtigen uns die Lieferung/ Leistung für die Dauer der Behinderung zuzüglich einer angemessenen Anlaufzeit hinauszuschieben oder von der Verpflichtung zur vollständigen Vertragserfüllung zurückzutreten.
Wir sind zu Teillieferungen und Teilleistungen jederzeit berechtigt.

4.Mängelhaftung
a) Wegen der besonderen Eigenschaften unserer Ware, vor allem von Glas und der Gefahr von Beschädigungen, ist der Besteller zur unverzüglichen Prüfung verpflichtet. Alle offensichtlichen Mängel sind unverzüglich schriftlich anzuzeigen. Weitere Obliegenheiten des Kaufmanns bleiben unberührt.
b) Herstellungsbedingte Abweichungen in Maßen, Inhalten,Gewichten, Farbtönungen sowie in Draht- und Strukturverlauf sind im Rahmen der branchenüblichen Toleranz zulässig.
c) Keine Mängel stellen beispielsweise folgende technisch- physikalisch bedingte Erscheinungen an Gläsern dar:
unauffällige optische Erscheinungen
farbige Spiegelungen ( Interferenzen )
optische Erscheinungen bei Isoliergläsern und vorgespannten Gläsern
Verzerrung des äußeren Spiegelbildes ( Doppelscheibeneffekt ) bei Isolier- gläsern
Spontanbruch bei Einscheibensicherheitsglas (durch Nickelsulfid-Einschlüsse)
Aufhängepunkte bei vorgespannten Gläsern
Biegenarben bei gewölbten Gläsern.
Darüber hinaus gilt die Beurteilung der visuellen Qualität von Glas der glasverarbeitenden Branche.

5.Eigentumsvorbehalt
Der Verkäufer behält sich an sämtlichen von ihm gelieferten Waren das Eigentum vor bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises sowie aller Nebenforderungen und bis zur Begleichung eines sich etwa zu Lasten des Käufers ergebenden Kontokorrentsaldos.
Werden die unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Waren oder die daraus hergestellten Sachen vom Käufer weiterveräußert, verarbeitet oder eingebaut, so geht die dem Käufer daraus erwachsende Forderung auf den Verkäufer über. Der Käufer tritt schon jetzt eine derartige ihm erwachsende Forderung an den Verkäufer ab.
Anderweitige Verfügungen, insbesondere Verpfändungen oder Sicherungs- übereignungen, sind dem Auftragsgeber nicht gestattet.

6.Zahlungsbedingungen
Als Rechnungsdatum gilt der Tag der Lieferung der Leistung oder der Zurverfügungstellung der Ware.
Handwerkerrechnungen sind zahlbar sofort ohne Abzug.
Bei Überschreitung der Zahlungsfrist ist der Verkäufer berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem Basiszinssatz zu berechnen.
Eine Aufrechnung gegenüber unseren Ansprüchen ist nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Gegenforderungen zulässig.
Ein Zurückbehaltungsrecht aus früheren oder anderen Geschäften der laufenden Geschäftsbeziehung kann nicht geltend gemacht werden.

7.Gerichtsstand
Gerichtsstand ist Tostedt, sofern der Käufer Kaufmann ist.